Dienstag, 11. Oktober 2016

Der Grund für Danke Dog

Wie kam es eigentlich zu dem Buch Danke, Dog! Ein Hund ist die beste Medizin von Biggi Lechtermann?
Sie saß mit ihrem Verleger zusammen und er kam offenbar durch ihren Hund Tilly auf den Gedanken. Denn der war mit zu diesem Treffen. Er war der Meinung, dass Hunde heute mehr sind als nur Hunde. Tilly ist der Hund von Biggi Lechtermann und ziert ebenfalls das Cover des Buches (siehe unten).

Tilly hat für Biggi zwei "Funktionen", die sie auch in ihrem Buch beschrieben hat. Durch den Hund hat sie zum einen viel Bewegung und kommt auch mit anderen Menschen ins Gespräch. Aber der Hund hat ihr auch über die Zeit weggeholfen, als ihr Mann gestorben ist.

In dem Buch beschreibt sie u.a. auch, wofür Hunde heute eingesetzt werden. So zum Beispiel um Krebs beim Menschen zu finden. Hierfür hat sie auch mit Leuten gesprochen, die es wissen müssen. Mit Ärzten und Pädagogen. Sie wollte natürlich für das Buch keine Halbwahrheiten in die Welt setzen, sondern Fakten aufzählen.

Hunde helfen Menschen

So ist in dem Buch auch zu lesen, dass Hunde früh erkennen können, ob ein epileptischer Anfall bevor steht. Für betroffene Menschen ist diese Früherkennung sicher sehr hilfreich. Wir wissen, dass so ein Anfall lebensbedrohlich sein kann.

Biggi selber hat den Hang zu den Tieren bereits etwa am Anfang der 90er Jahre entdeckt. Sie bekam einen Hund von ihrem Mann.




Mit dem Buch bedankt sie sich bei den Hunden dafür, dass sie seit vielen Jahren ein treuer Freund des Menschen sind. Ihr ist hier wirklich ein Buch gelungen, dass jeden (!) Hundefreund interessieren sollte. Nicht nur, dass dort auch diverse Promis mit ihren Hunden aufgeführt sind. Man kann auch lesen, was die Hunde alles können. Bzw. für was sie ausgebildet werden. Ich wusste zum Beispiel nicht, dass ein Hund auch Krebs beim Menschen erschnuppern kann. Oder dass sie davor warnen können, wenn ein epileptischer Anfall bevor steht.
Sicher merken Hunde vieles, was Menschen nicht merken. Aber diese Tatsache war mir neu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen