Sonntag, 30. Oktober 2016

Gegen Berusunfähigkeit versichern

Ebenfalls vergleichen kann man die Berufsunfähigkeitsversicherung. Man kann die Versicherung finden, die am preiswertesten ist, bezüglich der Beiträge. Diese Versicherung ist immer sinnvoll für Arbeitnehmer. Damit sichert man sich ab, wenn man einen Beruf nicht mehr ausüben kann nach einem Unfall oder einer Krankheit.

Viele Gesellschaften schneiden bei Tests recht gut ab. Manche Antragsteller werden auch von der Versicherung abgelehnt. Zum Beispiel wenn das Lebensalter schon recht weit fortgeschritten ist. Oder wenn bereits Erkrankungen vorliegen. Wie sich dies auswirkt für den Abschluss einer Versicherung, muss natürlich die Gesellschaft entscheiden.
Auch Arbeitnehmer in bestimmten Berufen, die recht risikoreich sind, werden teilweise von den Gesellschaften abgelehnt bezüglich der Versicherung. Aber in so einem Fall kann man auch mit den Gesellschaften reden. Man darf sich nur nicht direkt, abwimmeln lassen.




Versicherung früh abschließen

Ich empfehle hier, einen Vertrag schon recht früh im jungen Alter abzuschließen. Da sind die Chancen besser. Man kann später aber die Versicherungssumme erhöhen lassen. Dies ist bei vielen Gesellschaften und Verträgen dann ohne Gesundheitsprüfung möglich.

Dabei sei gesagt, man sollte niemals eine Krankheit im Vorfeld totschweigen. Denn wenn dies später im Versicherungsfall raus kommt, hat man vielleicht lange Zeit die Beiträge bezahlt aber man bekommt kein Geld, weil man etwas verschwiegen hat oder falsche Angaben gemacht hat.

Man sollte auch vermeiden, dass die Versicherung mit einem eigenen Arzt direkt kommunizieren kann. Also die Antworten sollte sich der Versicherte aushändigen oder nach Hause schicken lassen. So kann man prüfen, was da eigentlich drin steht. Es wäre ja auch möglich, dass dort irgendwas drin steht, was schon lange nicht mehr aktuell ist.

Versicherungen vergleichen und die billigste raussuchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen