Mittwoch, 19. Oktober 2016

Zielgruppe für sein Buch festlegen

Wenn man sein Buch bewirbt, muss man sich auch bewusst machen, was das Buch eigentlich mitteilen will. Wen will oder soll das Buch ansprechen. Also mit anderen Worten, die Zielgruppe festlegen. Ein Buch über Hunde ist nicht an Hunde gerichtet, sondern an die Hundehalter. Denn die lesen das Buch ja, nicht die Hunde.
Was ist der Sinn des Buches? Was will es der Zielgruppe mitteilen? Sicher hat man sich diese Fragen schon gestellt, als man es geschrieben hat. Doch spätestens jetzt sollte man die Fragen beantworten können. Denn wenn einem klar ist, wer die Zielgruppe bildet und was das Buch vermitteln soll, kann man auch entsprechend die Werbung gestalten. Sich in der Fußgängerzone hinstellen und das Buch hochhalten, um zu sehen wer sich dafür interessiert, wäre nicht wirklich effektiv. Da steht man vermutlich ziemlich lange, bis man etwas sagen kann.

Die Zielgruppe darf nicht zu groß sein. Dann schießt man mit einer Kanone in die Menge und hofft, dass jemand getroffen wird. Bildlich gesehen!
Besser ist es aber, als Scharfschütze einzelne Personen anzuvisieren. Auch bildlich gesehen.




Ersteres machen leider viele. Aber diese haben dann auch selten einen "Treffer". Da ist es also effektiver, man konzentriert sich auf weniger Leute. Dann ist auch die Werbung günstiger.

Wenn man dann die Zielgruppe festgelegt hat, sollte man sich überlegen, wo und wie man diese erreicht. Dann kann man auch gezielter, Werbung machen. So könnte man z.B eine Webseite oder einen Blog erstellen, Texte schreiben nach denen die Zielgruppe sucht, diese dann entsprechend ansprechen. Man weiß ja, was die Zielgruppe will, oder worauf sie reagieren.

Zur Not kann man sich auch 2-3 Leute rauspicken die man kennt und sich diese als Zielgruppe vorstellen. Dann überlegen, worauf reagieren diese Leute? Was suchen sie? Wo sind sie zu finden?

Dann kann man gezielter Werbung machen, wenn man weiß, wo seine Zielgruppe zu finden ist und was sie will. Zur Not macht man einfach einen Blog oder eine Webseite, um diese Zielgruppe anzulocken und dort das Buch zu bewerben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen