Dienstag, 4. Oktober 2016

Bei Versicherungsbeiträgen sparen

Die billigste Versicherung zu finden war früher nicht so einfach. Man musste selber Anfragen stellen bei den Versicherungen und dann vergleichen. Heute geht das viel einfacher. Man gibt in einer Suchmaschine seine Daten ein und sieht, welche Versicherungen günstig sind für den jeweiligen Bedarf. Dies kostet nicht mal etwas. Das kann man heute zum Beispiel hier machen:
Billige Beiträge für Versicherungen

Man sieht dann aufgrund der Beiträge, welche Gesellschaften passen. Und da sich meist die preiswerten Versicherungen nicht viel tun in den Beiträgen, kann man auch da noch aussuchen, welche am besten passt.

Sonderkündigungsrecht nutzen
Gerade bei der Kfz-Versicherung empfehle ich, jedes Jahr zum Jahresende hin die Abfrage zu starten. Auch wenn man eine Versicherung erst vor einem Jahr oder wenigen Monaten abgeschlossen hat. Denn zum Jahresende hin besteht ein Sonderkündigungsrecht. Bis zum 30.11. kann man zum 31.12. die bestehende Versicherung kündigen. Das heißt aber auch, die Versicherungsgesellschaften unterbieten sich zu dieser Zeit oft mit den Beiträgen gegenseitig. Natürlich wollen sie damit neue Kunden bekommen. Manche machen es clever und arbeiten auch daran, die Kunden zu behalten. Wer aber nur auf die Beiträge achtet, kann trotzdem hier die günstigeste Versicherung finden und seine alte entsprechend kündigen.

Beiträge sparen
Doch auch bei anderen Versicherungen kann so eine Suchmaschine helfen, Beiträge zu sparen. Wenn einem zum Beispiel jetzt einfällt, eine Hausratversicherung wäre nicht falsch, kann man in dieser Suchmaschine die günstigste finden, entsprechend seinen Bedürfnissen. So kann man von Beginn an Beiträge sparen. Denn es nutzt wohl nichts, direkt eine gute Versicherung zu nehmen, wo man dann im Jahr 200,- Euro mehr zahlen muss, als man auch könnte bei einer günstigeren Versicherung.


Vergleich verpflichtet zu nichts
Die Suche in so einer Suchmaschine verpflichtet zu NICHTS! Also allein damit wird kein Vertrag abgeschlossen. Man kann immer noch entscheiden, ob man eine Versicherung abschließt und bei welcher Gesellschaft man dies macht. Beim Abschluss empfehle ich aber darauf zu achten, wie lange man sich an den Vertrag bindet. Also wie die Laufzeit des Vertrages ist. Zur Not kann man auch bei der Gesellschaft anrufen und nachfragen. Dies sollte natürlich gemacht werden, bevor man den Vertrag unterschreibt.

Bestehende Versicherungen vergleichen
Ich kann hier nur empfehlen, auch seine bestehenden Versicherungen zu überprüfen. Man sollte natürlich die gleichen Daten eingeben wie im bestehenden Vertrag, um einen entsprechenden Vergleich zu haben. Wenn die bestehende Versicherung noch eine Zeit lang läuft, kann man sich ja entsprechende Notizen machen, damit man den Zeitpunkt für eine mögliche Kündigung nicht verpasst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen