Montag, 10. Oktober 2016

Essen vor dem Vorstellungsgespraech

Wenn ein Vorstellungsgespräch ansteht, sollte man sich vorher entsprechend ernähren. Damit ist nicht gemeint, man sollte sich den Bauch vollschlagen mit Junkfood. Man sollte seinem Körper entsprechende Nahrungsmittel zuführen, die Nahrhaft sind mit entsprechenden Vitaminen und sonstigen guten Dingen.

Denn es ist inzwischen erwiesen, dass diese Nährstoffe einen postiven Einfluss haben auf den Körper. Auch auf das Gehirn. Und man sollte, wenn man sich in so eine Situation begibt, körperlich und geistig fit sein. Denn man will ja einen guten Eindruck machen.
Es ist nachhaltig erwiesen, dass bestimmte Lebensmittel einen positiven Einfluss haben auf das eigene Wohlbefinden und auf die Ausstrahlung. Ebenso wie auf die Leistung des Gehirns.

Man sollte am Abend vorher kohlenhydratreiche Lebensmittel essen wie Nudeln oder Brot. Das widerspricht sich zwar mit der Tatsache, dass man auf solche Lebensmittel verzichten sollte am Abend, wenn man abnehmen will. Doch wieviele Vorstellungsgespräche hat man schon?

Der schöne Nebeneffekt ist, dass man von diesen Lebensmitteln müde wird. Das bedeutet dann einen besseren Schlaf in der Nacht. Sicher sagen nun viele, Alkohol am Abend macht auch müde. Das mag sein. Aber wie fühlt man sich am nächsten Morgen? Besonders, wenn es zu viel wird. Und dann ist der tiefe Schlaf wohl mehr Schein als sein.




Knoblauch mag sicher gesund sein. Aber für den Abend vor einem Vorstellungsgespräch sicher auch die falsche Wahl. Denn wenn man beim Vorstellungsgespräch nach Knoblauch riecht, ist dies sicher nicht sehr förderlich.

Ebenso wichtig wie das Abendessen, ist auch ein gesundes Frühstück. Durch das Frühstück kommt auch das Gehirn in Schwung. Nichts essen zu wollen wenn man abnehmen will, ist sowieso ungesund. Auch hier sollte man auf eine vitaminhaltige Ernährung achten. Also so viel gesunde Nahrungsmittel wie möglich. Hier wäre also viel Obst angebracht.

So kann man z.B. aber auch Zartbitterschokolade essen. Zu viel davon ist zwar auch eher ungesund. Aber die Art von Schokolade beinhaltet Stoffe, die einen glücklich machen. Und gerade bei einem Vorstellungsgespräch ist dies ja wichtig, dass man diesen Eindruck vermittelt.

Neben der ausgewogenen und gesunden Ernährung braucht der Körper auch seinen Schlaf. Schlecht wäre es, in der Nacht vor dem Vorstellungsgespräch nur wenig zu schlafen. Dann ist man am nächsten Morgen nicht wirklich fit für manche Fragen.

Auch darf man nicht vergessen, genug zu trinken. Notfalls steckt man sich eine kleine Flasche mit Mineralwasser in die Tasche. So dass man auch vor dem Gespräch noch mal trinken kann. Denn auch bei ausreichender Versorgung mit Trinkwasser wird der Körper leistungsfähiger. So auch das Gehirn.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen