Sonntag, 9. Oktober 2016

Sinnlosen Leerlauf im Leben vermeiden

Es ist ja oft so bei manchen Leuten, sie wollen zwar nicht unbedingt in den "Tag hinein leben", wie es andere tun. Aber ihnen fehlt die "gerade Linie" für ihr Leben. Im Grunde treiben sie also doch so vor sich hin, wie ein führerloses Schiff auf dem Ozean. Aber wie verhindert man dieses?

Bei Vielen wird der Alltag durch den Job bestimmt. Wenn man irgendwo angestellt ist, muss man sich den Arbeitszeiten fügen. Sonst gibt es eine Abmahnung. Aber wenn man keinen Job hat oder selbstständig ist, hat man keinen wesentlichen Druck. Außer dass vielleicht das Geld fehlt oder es sieht zu Hause schlimm aus. :-)

Wie auch immer. Irgendwie muss man vermeiden, dass man einfach so vor sich hin treibt, wenn man den  "berühmten" roten Faden nicht hat. In Form einer geregelten Arbeitsstelle. Was macht man dann?

Man erstellt diesen "roten Faden" einfach selber. In Form von einer Liste mit täglichen Aufgaben, sowie mit einer Todo-Liste.

Auf der Tagesliste schreibt man alles auf, was man täglich erledigen muss oder sollte. Mal als simples Beispiel: Aufräumen des Schlafzimers, Bads, Staubsaugen des Bodens, usw. gehört darauf. Was man also täglich macht.

Auf dier Todo-Liste gehören Dinge, die man nicht regelmäßig macht. Die vielleicht nur einmal vorkommen. Also z.B. eine Mail an einen Freund schreiben, jemanden anrufen, Post durchsehen und beantworten. Solche Dinge halt.




Das sind jetzt natürlich nur ganz einfache Beispiele. Aber man erkennt hier wohl, wie es funktioniert. Dies ist besser, als wenn man rumsitzt und TV guckt oder sonst was macht. Dann ist der Tag irgendwann vorbei und man hat ihn ungenutzt verstreichen lassen. Das ist dann nicht sehr produktiv.

Einen Tag kann man sicher mal faul sein. Aber wenn es mehrere Tage sind, ist das Leben irgendwann vorbei. Man macht sich dann nur unnötig viele Probleme weil gewisse Dinge nicht erledigt werden, oder zu spät.

Beide Listen sollte man nicht öffentlich aufhängen, so das sie jeder sehen kann. Je nachdem wer zu Besuch kommt, muss man sich vielleicht nur unnötig dafür "rechtfertigen", was man da erledigen will oder weil man überhaupt solche Listen hat. Dies muss man sich nicht antun. Denn jeder hat sein eigenes Leben. Und jeder muss selber sehen, wie er es am sinnvollsten gestaltet und meistert.

Daher sollte man die Listen vielleicht in eine Schublade legen, wo sie nicht jeder sehen kann. Aber sie sollten doch so leicht zugänglich sein, dass man zur Not mal eben drauf schauen kann oder etwas dazu schreiben kann. Dies ist also dann der "Leitfaden" für das eigene Leben. Man vergisst nichts und läuft nicht Gefahr, einfach sinnlos zu gammeln und in den Tag hineinzuleben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen