Mittwoch, 5. Juli 2017

Wie erreiche ich meine Ziele

Stress ist ungesund. Das wissen wir. Er greift die Gesundheit an. In mehrfacher Hinsicht. Darum sollte man ihn vermeiden. Wenn er da ist, sollte er angegangen werden.
Es kann sein, dass man zwar die ganze Woche gearbeitet hat, aber wenn man merkt, man hat etwas nicht getan, was man eigentlich tun wollte, wird es Zeit, dem entgegen zu wirken.

Um die eigenen Ziele nicht auf den Augen zu verlieren, sollte man sie schriftlich festhalten. Was will man erreichen? Die Antwort ist das Ziel. Dahin muss man das eigene Handeln ausrichten. Es muss also dahin gelenkt werden, die Ziele zu erreichen.

Natürlich ist es nicht immer einfach. Entweder klappt es nicht, wie man es sich anders vorgestellt hat. Oder Einflüsse von anderen Seiten hindern einen daran, die Ziele zu erreichen. Doch auch das geht vorbei. Je früher, desto besser. Notfalls muss man ein wenig nachhelfen.

Doch man darf diese Ziele nie aus den Augen verlieren. Darum sollte man sie sich immer bewusst machen. Wenn sie irgendwo niedergeschrieben sind, kann man sie immer wieder ansehen und sie sich ins Gedächtnis zurück rufen.




Ziele setzen alleine, hilft nicht. Man muss auch regelmäßig prüfen, ob sie erreicht werden. Bei einem großen Ziel, muss man es "im Auge behalten" und prüfen, ob das bisherige Vorgehen erfolgreich ist. Bei Teilzielen, die man sich setzen sollte um ein großes Ziel zu erreichen, muss man regelmäßig prüfen, ob diese erreicht wurden. Wenn ja, bilden sie eine Motivation. Wenn nein, müssen die Wege entsprechend geändert werden. Dafür ist die Prüfung da.

"Man kann es nicht jedem Recht machen!" Dieser alte Spruch bewahrheitet sich immer wieder. Diese muss man auch beachten, wenn man seine eigenen Ziele verfolgen will. Andere Menschen im Umfeld haben vielleicht auch Ansprüche. Sie wollen irgendwas erledigt haben. Aber hier muss man differenzieren, ob man selber die Zeit und die "Kapazitäten" hat, diese zu befriedigen.
Sonst sind am Ende alle anderen zufrieden. Nur man selber nicht. Die eigenen Ziele bleiben auf der Strecke. Und das kann nicht Sinn der Sache sein. Darum sollte man anderen auch mal "NEIN" sagen, wenn deren Wünsche mit den eigenen kollidieren.

Man muss die eigenen Ziele also immer vor Augen haben. Sie müssen immer präsent sein, damit man weiß, was man mit dem eigenen Handeln eigentlich erreichen will. Auch motivieren diese dazu, überhaupt zu handeln. Man kann sich mal ausruhen. Sollte man auch. Aber man darf dabei nicht vergessen, welche Ziele man hat. Diese müssen erfüllt werden. Man darf sich damit keinen Stress machen. Doch man darf sie auch nicht vergessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen